Zur Person

Ich bin Geograph. Was Erdkundler so tun und worin sie sich von Geologen unterscheiden, darüber habe ich schon vor über zwanzig Jahren eine völlig ernst gemeinte Glosse für DIE ZEIT geschrieben (Geheimnisvoller Geograph), die noch immer auf mancher Internetseite von Betroffenen  zu finden ist. Siehe dazu auch ein Zitat in der Main-Post vom 6.Mai 2016!

Artikel verfasse ich über das, was ich spannend finde und worüber ich mir zutraue, in gebotener Kürze ein stimmiges Bild vermitteln zu können. Wichtige Schwerpunkte bilden die beiden Themenbereiche Wissenschaft (Wetter und Klima, Geologie, Geographie, Naturkatastrophen) und Gesundheit (Medizin, Psychologie, Psychosomatik).

Ich bin Mitglied im Deutschen Journalistenverband (DJV).

--------------------------------------------------------

Lebenslauf rückwärts:

März 2014: Bei Eichborn ist mein viertes Sachbuch erschienen: "Solange du deine Füße ... – Was Erziehungsfloskeln über uns verraten"

August 2013: Rowohlt bringt mein drittes Sachbuch heraus: "Warum Männer nicht nebeneinander pinkeln wollen und andere Rätsel der räumlichen Psychologie."

März 2013: Der Goldmann-Verlag veröffentlicht "Dicker Hals und kalte Füße" als aktualisiertes Taschenbuch.

Juni 2012: Mein zweites Sachbuch "Morgenstund ist ungesund. Unsere Sprichwörter auf dem Prüfstand" erscheint bei Rowohlt.

Mai 2011: Mein Sachbuch "Dicker Hals und kalte Füße" erscheint beim Gütersloher Verlagshaus.

2003/2004: Ausbildung zum zertifizierten Kulturlandschafts-führer durch den Bund Heimat und Umwelt (BHU) und die Natur- und Umweltschutzakademie NRW (NUA) sowie zum ehrenamtlichen Waldführer für den Nationalpark Eifel (NP Eifel); seither Führungen

seit Dezember 1999: freier Journalist, Sachbuchautor und Texter (zum Beispiel von Broschüren des Bundesamtes für Naturschutz, darunter "100 Jahre Naturschutz als Staataufgabe" oder "Warum Naturschutz?", oder der Festschrift des Deutschen Wetterdienstes zum 50-jährigen Bestehen)

1998: "Die kalten Füße der Frauen" (Erzählung, erschienen bei Rowohlt-Wunderlich)

1996-1999: Pressesprecher und Verantwortlicher für Publikationen in der Bundes­geschäfts­stelle des Umweltverbandes BUND in Bonn

1994/95: Umweltredakteur beim Nachrichtenmagazin-Projekt ERGO des Heinrich-Bauer-Verlags in Hamburg

1993-94: Ausbildung an der Hamburger Henri-Nannen-Journalistenschule bei Wolf Schneider; währenddessen Dreimonats-Praktika bei ZEIT, GEO, stern, Berliner Kurier

Sommer 1990: Praxis-Semester in den USA als "Naturalist" (Natur- und Umweltbildung) im Custer State Park/South Dakota (CSP)

1989-90: zwei Semester Geographie und Naturressourcen-Management an der Simon-Fraser-University (SFU) in Vancouver/Kanada

ab 1987: freie Mitarbeit und Praktika bei der Saarbrücker Zeitung; Praktikum und Hörfunk-Moderationen im "Nachwuchsstudio" des SR

1985/86: Mitarbeit am Dokumentarspielfilm "Carl Otto Darmstatt -  Enthüllungen um ein saarländisches Genie" (Drehbuch etc.) in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rundfunk (SR); Goldmedaille beim BDFA-Wettbewerb in Berlin 1986; Teilnahme (außer Konkurrenz) am Max-Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken 1986

1986 - 1992: Diplom-Studium der Geographie mit Schwerpunkt Physische Geographie ("unbelebte Natur") mit Nebenfach Politikwissenschaft an der Universität des Saarlandes

geboren 1965 in Saarbrücken